CylancePROTECT überwacht inwischen 14.000 Endpunkte der Coop-Gruppe

 

Unternehmen im Detail- und Grosshandel verfügen mittlerweile über ein ausgeprägtes Risikobewusstsein. Nicht zuletzt aufgrund einiger besonders schwerer Datenschutzverletzungen in den letzten Jahren, bei denen es die Angreifer vornehmlich auf sensible Kundendaten und Anmeldeinformationen abgesehen hatten. Auch wenn ein strategisch gestütztes Risikomanagement noch längst nicht überall zum Tragen hat doch ein Umdenken eingesetzt.

Um die Endpunkte abzusichern hatte man sich bei der Coop-Gruppe Schweiz bisher auf eine signaturbasierte AV-Lösung verlassen. Die Verwaltung gestaltete sich allerdings zunehmend aufwendig. Und nicht nur das. Das ständige Einspielen neuer Patches und Signaturenauf mehr als 14.000 Endpunkten kostete viel Zeit und barg einiges an Risiko in sich. Coop war an der Suche nach einer alternativen Lösung.

 

Danke eb-Qual ist Coop-Gruppe Schweiz auf Cylance und CylancePROTECT aufmerksam geworden. Obwohl gegenüber einer Cloud-basierten Lösung Bedenken bestanden, startete die Coop Schweiz einen POC.

Jetzt überwacht CylancePROTECT inzwischen 14.000 Endpunkte der Coop-Gruppe.

"Bereits im Proof of Concept hat sich die KI-basierte Lösung von Cylance als performante Alternative zu unseren anderen estkandidaten erwiesen."

Thomas Tochtermann from Coop Systems Engineering

Implementierte Lösungen:

PEPerimeter & Endpoint

Unser Partner für diese Referenz: